top of page

Aufbruch ins Meno-Hochland

Aktualisiert: 29. Jan.

24.1.2023

Heute war soweit. Gegen 9 Uhr standen Denbeshu, Ermias, Tamrui und Mabratu mit dem Jeep vor unserem Hotel. Schnell noch das Gepäck verstaut und los gings.

Unsere erste Station war die Baumschule in Soka-Sonicho.


Tariku zeigte uns die Erfolge bei der Aufzucht der Setzlinge. Nach einer großen Portion Kotcho setzten wir unsere Fahrt zu Juradula fort.

Juradula ist ein Bauer, der erst seit kurzem an dem Area-exclosure-Projekt teilnimmt. Er sprach mit uns über seine Erwartungen und Bedenken.

Die letzte Station für heute war Tuchita. Wir besuchten zunächst Jombi. Er hat aus eigener Motivation erfolgreich das Meno-Projekt adaptiert und umgesetzt: So hat er in seinem Area-exclosure-Bereich zahlreiche Apfelbäume gepflanzt, er züchtet Bienen und hält Milchkühe. Er verkauft seine Produkte auf dem Markt in der Stadt. Von dem Ertrag kann er relativ gut leben.

Zum Abschluss statteten wir in Tuchita noch der Milchbar einen Besuch ab.

Nach all dem sind wir in Denbeshus Hütte gefahren, wo wir schon von Tigist und zahlreichen Freunden und Verwandten erwartet wurden.

Bei offenem Feuer und Plaver lassen wir den Abend ausklingen.


66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ruhetag

bottom of page